ABUS präsentiert zur „Security 2018“ neue Netzwerkkameras und eine hochflexible Videomanagement Software

ABUS erweitert sein Netzwerkkamera-Portfolio um mehrere Modelle.  © ABUS

AFFING –  20. September 2018 – ABUS wartet zur „Security 2018“ (25.-28.09.2018) mit umfangreichen Neuerungen im professionellen Videosegment auf. Zum einen wächst das Netzwerkkamera-Portfolio um insgesamt 25 Neuerscheinungen in diversen Auflösungen und Bauformen. Zum anderen spricht die Videomanagement Software ABUS Video Solution den Einzelhändler ebenso wie den Großunternehmer an.

Das Netzwerkkamera-Portfolio erhält großen Zuwachs

Das ABUS Sortiment der Netzwerkkameras wird um 25 neue Mitglieder erweitert. Acht Modelle entstammen der Advanced-Reihe und sind in verschiedenen Bauformen in 2- und 8-Megapixel-Auflösung erhältlich. Sie präsentieren sich mit ansprechendem, funktionalem Design und sorgen für eine einfache Installation, insbesondere an abgehängten Decken. Mittels der 3-Piece-Technik lässt sich bei der Domekamera die Basishalterung nun deutlich schneller montieren, während die beiden übrigen Elemente anschließend lediglich angeklippt werden. Hochwertige Komponenten, wie hochempfindliche Tamron-Objektive und Sony-Bildaufnehmer, runden das neue Portfolio ab.

Aufzeichnungslösung für jeden Anspruch

Mit der ABUS Video Solution (AVS) präsentiert ABUS ein komplettes Lösungspaket für besonders anspruchsvolle Videoüberwachungsinstallationen. AVS besteht aus Hard- und Software und ist voll skalierbar: In Zusammenarbeit mit der vorinstallierten Videomanagement Software (VMS) können pro Server 4 bis 32 Festplatten zur Aufzeichnung verwendet werden, die bei Bedarf mit weiteren Servern verbunden werden können. Dabei wird auch eine RAID-Option sowie eine optionale redundante Stromversorgung eingesetzt, die zusammen vor dem Verlust wertvoller Daten schützen können. Somit ist AVS die Lösung für den Einzelhändler bis hin zum mehrere Quadratkilometer großen Einkaufszentrum mit Hunderten Kameras.

Am ABUS Messestand 2B11 in Halle 2 zeigt ABUS praxisnah die Integration von AVS in ein Kassensystem, wie es typischerweise im Handel zum Einsatz kommt.

Download

Ihr Pressekontakt bei ABUS Security-Center

Ihr Pressekontakt bei ABUS Security-Center: Florian Lauw © ABUS

Zuständig für Videoüberwachung, Alarmanlagen, Mechatronik und Zutrittskontrolle

Herr Florian Lauw

ABUS Security-Center GmbH & Co. KG
Linker Kreuthweg 5
86444 Affing

Telefon: +49 82 07 959 90-277
E-Mail: presse@abus-sc.com