Uničov, 14. August 2015 – BORA – ARGON 18 Zweiter beim Mannschaftszeitfahren der Czech Cycling Tour

BORA – ARGON 18 Zweiter beim Mannschaftszeitfahren der Czech Cycling Tour © BORA – ARGON 18 Josef Vaishar

Zur Eröffnung der viertägigen Czech Cycling Tour wurde heute ein Mannschaftszeitfahren über 20,4 Kilometer in Uničov ausgetragen. Unter Führung des tschechischen Zeitfahrmeisters Jan Barta setzte BORA – ARGON 18 mit 23:48 Minuten die zweitbeste Zeit auf dem technisch anspruchsvollen Kurs. Die deutsche Equipe musste sich nur den WorldTour-Profis von Etixx-QuickStep geschlagen geben, die neun Sekunden schneller waren. Alle weiteren Mannschaften konnten die Marke von 24 Minuten nicht unterbieten.

"Ein gutes Rennen und ein schönes Resultat"

„Die Mannschaft ist sehr gut gefahren und alles hat nahezu perfekt geklappt. Der Kurs war teilweise mit vielen Kurven sehr anspruchsvoll und da war es wichtig, die optimale Linie zu haben. Das haben wir sehr gut umgesetzt. Wir haben die wenigen Sekunden, die uns zum Sieg gefehlt haben, nicht durch Fehler liegen gelassen, sondern sind einfach vom stärkeren Team geschlagen worden. Ein gutes Rennen und ein schönes Resultat“, freut sich Sport Direktor Enrico Poitschke über den Erfolg.

„Jetzt sind wir in einer guten Ausgangsposition, das führende Team in der Gesamtwertung, mit allen Fahrern unter Druck zu setzen. Daher sind wir optimistisch, in den kommenden Tagen sogar um das Führungstrikot zu kämpfen. Morgen gibt es eine flachere Etappe und da sind wir mit Phil gut aufgestellt. Danach kommen schwere Tage und da wird sich vielleicht noch was in der Gesamtwertung ändern“, erklärt Poitschke die Renntaktik.

Quelle:  http://www.bora-argon18.com/