Absicherung eines Krankenhauskomplexes

Das St. Josef Krankenhaus, ein Unternehmen der Vinzenz Gruppe, ist ein gemeinnütziges Ordenskrankenhaus und deckt alle klassischen medizinischen Versorgungsbereiche ab. Überregional bekannt ist es für die Bereiche der Geburtshilfe und Frauenheilkunde. Als eines der ersten Spitäler in Österreich wurde es 2009 erfolgreich zertifiziert, Risikomanagement und Patientensicherheit haben dabei besonders große Bedeutung. Um diesen Bedürfnissen noch stärker gerecht zu werden, wurde das Krankhaus mit Sicherheitstechnik von ABUS ausgestattet. Videokameras überwachen die Gänge, die Garderobe und auch die große Tiefgarage.

Steckbrief

Einsatzbereich: Gesundheit und Sozialwesen
Objekt: St. Josef Krankenhaus
Standort: Wien 13, Österreich
Projektziel: Absicherung des kompletten Krankenhauskomplexes

Herausforderung und Lösung

Lückenlose und durchgängige Absicherung des kompletten Krankenhauskomplexes – von der Tiefgarage bis zum 4. Stock

  • Einsatz von 32 vandalensicheren ABUS IR Vario-Domes in der Tiefgarage und den Gängen
  • 24 integrierte IR-LEDs sorgen für ausreichende Beleuchtung in den dunklen Fluren

Distanzen von bis zu 320 Meter zwischen Kamera und Rekorder

  • Einsatz von 3600 Meter Videokabel sowie Signalverstärkern und Videoentstörfiltern
  • Einrichten einer Zentrale, einfache Steuerung und Zugriff auf die Rekorder über ein ABUS DVR Keyboard

Fernzugriff auf die Videodaten von einer zentralen Stelle

  • Zugriff auf sämtliche Funktionen der Rekorder auch in größeren Distanzen möglich