Am Anfang steht immer die Idee. Produktion und Entwicklung bei ABUS.

Innovative Sicherheitsprodukte setzen eine effektive Entwicklungsarbeit voraus. In den ABUS Forschungs- und Entwicklungszentren wird erforscht, was Mensch und Eigentum heute und in Zukunft schützen und sichern soll. Hier gelingt es den Experten von ABUS immer wieder, auch für schwierigste Sicherheitsanforderungen intelligente, verblüffende und hochwirksame Sicherheitslösungen von bester Qualität zu realisieren. Die Liste der ABUS Innovationen ist lang. Erfindergeist sorgt dafür, dass sie immer länger wird.

Qualität im Härtetest

Die deutschen Entwicklungs- und Produktionsstandorte Wetter, Rehe, Hege, Pfaffenhain und Affing sind die ABUS Denkfabrik. Von hier kommen die Impulse und intelligenten Sicherheitslösungen sowie innovative Produkte, die in modernen Prüf- und Testlaboratorien durch extreme Materialtests und Einbruchsimulationen ihre Qualität beweisen müssen. Um den immer brutaleren Attacken von Einbrechern und Dieben entgegenwirken zu können, werden immer wieder Produkte aus der laufenden Produktion herausgenommen und härtesten Belastungen ausgesetzt. Dazu zählen neben klassischen Materialprüfungen auch Schlagtests, extreme mechanische Materialtests, händische Einbruch-Simulationen oder Kälteprüfungen.

Standorte

© ABUS

ABUS Wetter/Hege (Deutschland)

Seit 1924 werden in der Keimzelle von ABUS Vorhangschlösser produziert – unter anderem die Serie Diskus sowie Lamellen Vorhangschlösser. Die sogenannten "Liebesschlösser" erfahren im Gravierzentrum  Ihren letzten Schliff.

© ABUS Wetter

ABUS Wetter/Am Nielande (Deutschland)

Seit 1968 werden am Hauptstandort der ABUS Zentrale zahlreiche Service- u. Produktionsdienstleistungen angeboten. Insbesondere Türzylinder, sowie hochwertige Messing-Vorhangschlösser werden in grösseren Stückzahlen gefertigt.

© ABUS

ABUS Rehe (Deutschland)

Seit 1957 ist in Rehe das Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie die Hauptproduktion von Fenster-, Türsicherungen und Zweiradschlössern beheimatet. Der eigene Werkzeug- und Sondermaschinenbau sorgt für Präzision Made in Germany.

© ABUS Pfaffenhain

ABUS Pfaffenhain (Deutschland)

Seit 1946 wird am Standort Pfaffenhain Sicherheitstechnik produziert. ABUS Pfaffenhain entwickelt und fertigt heute hochwertige Schliesssysteme und Schliessanlagen, die weltweit für Sicherheit und klare Strukturen sorgen. Die Kombination mechanischer Schliesszylinder mit elektronischen Schliesssystemen von SECCOR ermöglicht grosse Flexibilität für komplexe Schliessanlagen.

© ABUS Affing

ABUS Security-Center Affing (Deutschland)

In Affing bei Augsburg entwickelt und testet ABUS seine Lösungen in den Bereichen Videoüberwachung, Alarmtechnik und Mechatronik. Auch das Aufzeichnungssystem der Spitzenklasse, der Hybrid Digital Video Recorder (HDVR), wird am Standort nach Kundenwünschen individuell gefertigt.

© ABUS

ABUS Security-Center Kiel (Deutschland)

Seit 2007 wird hier Software für Videomanagement und Videoüberwachungsrekorder entwickelt. Spezialisten arbeiten mit Hochdruck an wirksamen Ideen, um effiziente und benutzerfreundliche Sicherheitssysteme zu entwickeln.

© ABUS

ABUS Shenzhen (China)

Seit 1988 werden in Shenzen Vorhangschlösser für internationale Märkte nach deutschen Qualitätsrichtlinien gefertigt. Modernste Produktionstechnik sorgt heute für präzise und technisch ausgereifte Produkte für den Weltmarkt.

© ABUS

ABUS Kaiping (China)

Seit 1985 nutzt ABUS den Standort in Kaiping um einen Teil des breiten Fahrrad- und Motorradschlossprogramms für die globalen Märkte zu produzieren.

Über ABUS

Marke
Karriere
Kontakt