Zeitgemäße Full HD Videoüberwachung mit HD-TVI Technologie

Preiswert in der Anschaffung liefern Analog HD Kameras Videobilddaten in hoher Qualität. Eine Analog HD Videoüberwachung ist außerdem sehr leicht aufzubauen und in Betrieb zu nehmen, da die Kameras einfach über Koaxialkabel mit dem Rekorder verbunden werden. Signalausfälle können bei den stabilen Analog HD Systemen nahezu ausgeschlossen und eine sichere 24-Stunden-Überwachung gewährleistet werden. Bei ABUS finden Sie für jeden Anwendungsbereich die richtige Kamera – von der kompakten Mini Kamera zur dezenten Überwachung bis zur steuerbaren PTZ Kamera für die leistungsfähige Erfassung großer Areale.

Gute Gründe für Analog HD

Einfache Aufrüstung von analogen Bestandssystemen auf Full HD

Analog HD mit HD-TVI Technologie ist die ideale Lösung für Objekte, die bereits über eine analoge Videoüberwachungsanlage mit BNC-Verkabelung verfügen. High Definition Transport Video Interface (HD-TVI) bietet im Vergleich zur klassischen analogen Videoüberwachung verlustfreie Realtime-Bildübertragung in HD mit 720p oder Full HD mit 1080p. Video-, Audio- und Steuerdaten werden komplett über bereits verlegte RG59 Koaxialkabel übertragen und ermöglichen kompressionsfreie Leistungslängen von bis zu 500m. ABUS Analog HD Videorekorder verarbeiten HD-TVI und analoge Kamerasignale in einem Gerät und speichern die digitalen Aufzeichnungsdaten.

Einfache Aufrüstung auf Full HD mit © ABUS

Sichere HD-TVI Technologie: Full HD Qualität mit 1080p

ABUS Analog HD mit High Definition Transport Video Interface (HD-TVI) Technologie ist die ideale Lösung für Objekte, bei denen verlustfreie Echtzeit-Bildübertragung in HD-Auflösung mit 720p oder sogar Full HD mit 1080p über sichere BNC/Koaxial-Verkabelung gewünscht ist.

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Analog HD Kameras ermöglichen im Vergleich zu klassischen analogen Videolösungen eine bessere Farbwiedergabe, die Darstellung von mehr Details im Bildausschnitt und außerdem verbesserte Bildqualität bei Nachtaufnahmen – und das zu einem sehr attraktiven Preis.

Einfacher Umstieg durch Nutzung vorhandener Koaxialleitungen

Video-, Audio- und Steuerdaten werden komplett über Koaxialkabel übertragen und ermöglichen kompressions- und verlustfreie Übertragungsdistanzen von bis zu 500 m. Bestehende analoge Videoüberwachungssysteme können einfach auf die HD-TVI Technologie umgerüstet werden. Es müssen keine Schlitze für neuen Kabel in die Wand geklopft werden, was Zeit und Kosten spart. Neue Analog HD Geräte können schnell und einfach direkt an die vorhandenen Kabel angeschlossen werden.

Mischbetrieb mit Bestandskameras möglich

© ABUS

ABUS Analog HD Videorekorder verarbeiten HD-TVI und analoge Kamerasignale in einem Gerät und speichern die digitalen Aufzeichnungsdaten. Vorhandene analoge Kameras können problemlos eingebunden werden und müssen nur dort ersetzt werden, wo eine HD-Auflösung und ein größerer Erfassungsbereich im Vergleich zu analogen Bestandskameras erwünscht sind. In einem ersten Schritt wird nur der analoge Rekorder durch das Analog HD Pendant ersetzt. Die Aufrüstung der Kameras kann schrittweise und flexibel erfolgen.

Livebilder in Echtzeit

© ABUS

Mit der Datenübertragung über Koaxialkabel kann das Geschehen in Echtzeit und ohne Verzögerung verfolgt werden. Wertvolle Sekunden, die bei Funkübertragung verloren würden und dem Übeltäter eine Flucht ermöglichen könnten, verstreichen nicht ungenutzt. Das Sicherheitspersonal hat immer Zugriff auf Livebilder, Vorfälle werden sofort und in voller Bildschärfe erkannt und entsprechende Reaktionen können eingeleitet werden.

Clevere Aufzeichnung am Rekorder über Tripwire Detection und Smart Search

Die Tripwire Detection Funktion spart durch selektive Datenspeicherung Speicherplatz, da die Aufzeichnung nicht kontinuierlich mitläuft, sondern nur startet, wenn bewegliche Objekte, wie z.B. Autos oder Personen, eine zuvor definierte imaginäre Linie im Aufzeichnungsbereich in eine vorgegebene Richtung überqueren. Im Rekorder kann zudem hinterlegt werden, ob eine Alarmierung und/oder Aufzeichnung ausgelöst werden soll. Es werden nur dann relevante Bilddaten gespeichert, wenn die Linie des digitalen Stolperdrahts tatsächlich überquert wurde.

Mit der zeitsparenden Smart Search Funktion können alle Aufzeichnungen am Rekorder nachträglich auf Bewegungsinformationen durchsucht werden. Hierzu wird ein frei definierbarer Bildbereich innerhalb der Wiedergabe-Ansicht der Kamera ausgewählt (z. B. im Eingangs- oder Kassenbereich). Im nächsten Schritt führt der Rekorder eine Bewegungsanalyse durch und zeigt im Zeitstrahl nur aufgezeichnete Daten mit Bewegungsinformationen im markierten Bereich. Eine aufwendige und zeitintensive Sichtung aller Daten ist nicht notwendig.

Zugriff auf Livebilder und Aufzeichnungen via Browser und App

© ABUS

Über gängige Webbrowser oder die Apps iDVR Plus und iDVR Plus HD kann jederzeit und ortsunabhängig auf Livebilder und Aufzeichnungen zugegriffen werden. Das garantiert absolute Flexibilität und Bewegungsfreiheit, z.B. für das Sicherheitspersonal bei einem Rundgang durch das Gebäude bei gleichzeitiger maximaler Sicherheit.

Zentrale Überwachung über CMS

Mit der Central Monitor Station Software (CMS) von ABUS werden die Videodaten des Analog HD Rekorders über eine leicht verständliche und einfach zu bedienende Benutzeroberfläche angezeigt, gesteuert und verwaltet. Neben dem Sicherheitspersonal vor Ort können auch zentrale Leitstellen per Fernzugriff über das Netzwerk bzw. Internet auf die Daten zugreifen.

Kontakt

Kameras

Für jeden Anwendungsbereich bietet ABUS die richtige Kamera - ob Dome für den Außenbereich, Tubes oder Boxtypes.

mehr

Aufzeichnungssysteme

Die Analog HD Videorekorder nutzen die HD-TVI Technologie und sind die ideale Ergänzung zum Aufbau eines Überwachungssystems mit Analog HD Kameras. Die Hybrid-Funktion erlaubt zudem die ...

mehr

Zubehör für Analog HD-Überwachung

Ob Wetterschutzgehäuse, Kamerahalterungen, Funksender, Signalverteiler oder Kabel: Mit umfangreichem passenden Zubehör rundet ABUS das breite Videoüberwachungssortiment perfekt ab. Diese ...

mehr