Gut zu wissen: Die wichtigsten Unterschiede rund um Schlüssel

Konventioneller Schlüssel und Wendeschlüssel, Codenummer und Sicherungskarte, technischer und rechtlicher Kopierschutz. Nicht immer sind die Unterschiede klar. Hier klären wir Sie auf.

Codenummer vs. Sicherungskarte

Falls der Zylinder mit Schlüssel mit Codenummer ausgestattet ist, befindet sich der Code auf dem Schlüssel oder auf der mitgelieferten Karte. Brauchen Sie einen Ersatzschlüssel fertigt Ihnen Ihr Fachhändler mittels dieser Codenummer einen neuen Schlüssel an. So wird eine konstante Qualität aller Schlüssel gewährleistet: Ihr Schlüssel wird stets original angefertigt und ist nicht nur eine Kopie.

Die Codekarte bietet zusätzlich den Vorteil, dass Sie Ihren Schlüssel nicht aus der Hand geben müssen. Sie geben Ihrem Fachhändler einfach die Codekarte, dann fertigt er Ihnen einen Ersatzschlüssel an.

Wie viele Schlüssel eines Codes hergestellt wurden, ist nicht feststellbar. Es erfolgt keine Registrierung.

Sicherungskarten garantieren die höchste Sicherheitsstufe. Sie werden für patentierte Türzylinder erstellt. Nur wer die Sicherungskarte besitzt und beim Fachhändler vorlegt, bekommt einen Ersatzschlüssel. So haben Sie die Gewissheit, dass kein Unbefugter Ihre Schlüssel nachmachen und sich Zutritt zu Ihrem Haus oder Objekt verschaffen kann.

Wendeschlüssel vs. konventioneller Schlüssel

Wendeschlüssel sind im Gegensatz zu konventionellen Schlüsseln beidseitig schließbar. Das bedeutet, dass der Schlüssel ins Schloss passt und es schließt, egal wie rum sie ihn ins Schloss stecken. Besonders bei schlechten Lichtverhältnissen oder für Menschen mit Sehbehinderungen bietet ein Wendeschlüssel so deutlich mehr Komfort.

Zudem hat der Wendeschlüssel keine scharfkantigen Einschnitte. Das Tragen in der Hosentasche zum Beispiel ist so deutlich angenehmer. 

Wende-und konventioneller Schlüssel

Technischer vs. rechtlicher Kopierschutz

Beim Kopierschutz eines Schlüssels wird der technische und rechtliche Kopierschutz unterschieden. Der rechtliche Kopierschutz garantiert Ihnen durch einen Patent- und/oder Markenschutz, dass der Schlüssel nicht in gleicher Weise von anderen Herstellern gefertigt werden darf. Das bedeutet, dass keine identischen Schlüsselrohlinge in Umlauf gelangen dürfen, aus denen eine beliebige Person eine Kopie Ihres Schlüssels erstellen kann.

Ein hoher technischer Kopierschutz stellt durch die technische Ausprägung des Schlüssels zusätzlich sicher, dass der Schlüssel mit handelsüblichen Schlüsselkopiermaschinen nicht kopiert werden kann.

Achten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung für einen Schließzylinder auf einen sehr hohen technischen wie auch rechtlichen Schlüsselkopierschutz des Schließsystems, das bei Ihnen zum Einsatz kommt.

Weitere Ratgeber zu Schlüssel und Zylinder