Wenn Sie bemerken, dass jemand gerade am helllichten Tag versucht, ein Fahrrad zu stehlen, würden Sie reagieren?

Das Projekt "Lock Challenge 2017" von we love cycling hat das ausprobiert.

Die Zahlen der städtischen Fahrraddiebstähle steigen Jahr für Jahr. Gründe dafür sind unter anderem unzureichende Sicherungsmaßnahmen sowie die Gleichgültigkeit von Passanten und Zuschauern.

We love cycling war unterwegs in Barcelona. Und ABUS war dabei – besser gesagt: unsere Fahrradschlösser.

Denn jeden Tag werden zu viele Fahrräder gestohlen, beschädigt und fahruntüchtig gemacht.

Welches Schloss ist für Sie das Richtige für den besten Schutz?

   

Schloss-Ketten-Kombination

©ABUS

Die Schloss-Ketten-Kombination ist, aufgrund der hohen Flexibilität, eine ausgezeichnete Lösung um das eigene Fahrrad zu sichern.

Mehr erfahren

Bügelschlösser

©ABUS

Das Bügelschloss gehört zu den Klassikern in der Sicherung von Fahrrädern – massives Material und keine beweglichen Teile bieten härtesten Widerstand.

Mehr erfahren

Kabelschlösser

©ABUS

Das Kabelschloss hat besondere Qualitäten, wenn Komfort und Handhabbarkeit im Fokus stehen - geringes Gewicht und verblüffende Flexibilität.

Mehr erfahren

Faltschlösser

©ABUS

Das Faltschloss ist in seinen Eigenschaften flexibel, kompakt, leicht zu transportieren und zudem vielfältig in seiner Gestalt.

Mehr erfahren

Wie können Sie den Fahrraddieben das Leben ein Stück schwerer machen?

Axel Rösler, Experte für Mobile Sicherheit bei ABUS, beantwortet wichtige Fragen und gibt grundlegende Tipp und Tricks.

   

Sichere Tipps gegen den Fahrraddiebstahl

©ABUS

Beherzigen Sie folgende Tipps, nehmen Sie den Langfingern jegliche Motivation, aktiv zu werden:

Stellen Sie Ihr Fahrrad richtig ab!

Die unbelebte Nebenstraße ist genauso schlecht wie die ruhige Abstellanlage. Besser ist ein Standplatz mit entsprechender Personenfrequenz.

Beleuchtete und belebte Abstellplätze wählen

Diebe scheuen Licht und Leute! In der Nacht ist das grundsätzlich mit einem Fahrradschloss abgesicherte Fahrrad am besten in geschlossenen Räumen (Keller, Garage) aufgehoben.

Immer und überall sichern

Wer sein Rad – selbst beim Abstecher zum Kiosk – nicht sichert, nimmt ein hohes Risiko in Kauf. Statistiken zufolge gehen rund 30 Prozent aller Fahrraddiebstähle auf Gelegenheitsdiebstähle zurück.

Verwenden Sie ein Zusatzschloss!

Die gibt es in allen Preis- und Qualitätsstufen. Je länger der Dieb braucht, um ein Schloss zu knacken, desto größer ist auch sein Risiko, dabei erwischt zu werden. Zudem spezialisieren sich Profidiebe meist auf einen speziellen Schlosstyp – sichern Sie Ihr Fahrrad also mit Schlössern unterschiedlicher Bauart.

Sichern Sie Ihr Rad an einem festen Gegenstand!

Wo immer möglich sollten Sie Ihr kostbares Bike mit einem hochwertigen Schloss an einen festen Gegenstand anschließen. Hierzu eignen sich lange Bügelschlösser, hochwertige Schloss-Ketten-Kombinationen oder das Faltschloss BORDO™.

Nicht nur ab, sondern an!

Dort, wo das Fahrrad länger auf sich allein gestellt ist, reicht einfaches Abschließen nicht. Moderne Bikes sind leicht und ruckzuck geschultert. Ob Fahrradständer, Laternenmast oder Metallzaun: Ein Fahrrad gehört angeschlossen, und zwar an einen Gegenstand, der mindestens genauso stabil ist wie das Schloss selbst.

Ihr Schloss sollte den Dieb abschrecken!

Die kriminelle Energie ist schnell am Ende, wenn schon optisch zu erkennen ist, dass sich ein Klauerfolg nur mit viel Zeitaufwand einstellen kann. Mit wachsendem Fahrradwert sollte auch die Qualität des Schlosses steigen. Zehn Prozent vom Fahrradwert sollte man investieren, um einen adäquaten Schutz zu erhalten. Abgesehen von der großen Aufbruchsicherheit haben diese Modelle eine abschreckende Wirkung!

Sie sollten Ihr Schloss immer dabei haben!

Das beste Schloss ist chancenlos, wenn es nicht am Fahrrad mitgeführt wird. Zum BORDO™ gehört serienmäßig eine Transporttasche, die an unterschiedlichen Rahmenkonstruktionen angebracht werden kann.

Egal, ob Sie Ihr Fahrrad vor Diebstahl schützen oder Ihren Kopf bei einem Sturz mit einem Fahrradhelm schützen wollen: ABUS bietet die richtige Lösung!

Beginnend beim Basisschutz bis zum Hochtechnologieschloss in punkto Diebstahlschutz. Oder bei Fahrradhelmen vom ersten Kinderhelm bis zum Profi-Radsporthelm.

ABUS deckt mit hochwertigen Bügel-, Ketten- und Faltschlössern sowie Panzerkabel-, Spiralkabel- und Kabelschlössern die volle Bandbreite der Fahrradsicherungen ab – und bietet für jedes Bedürfnis das richtige Fahrradschloss.

So kann man mit geringem Aufwand auch cleveren Dieben entgegen wirken!

Produktfinder Fahrradschlösser

Auf zur Händlersuche

Finden Sie Ihren Klassiker bei einem Fachhändler gleich bei Ihnen um die Ecke.

Direkt zu Ihrem Händler