Messemotto „Welcome. It’s smart security“ trifft es auf den Punkt – ABUS mit positivem Messefazit zur „Security 2016“

Wetter/Ruhr, 7. Oktober 2016

Der Sicherheitsexperte ABUS blickt äußerst zufrieden auf vier Tage „Security 2016“ in Essen zurück. Die Fachmesse für Sicherheitstechnik, die vom 27. bis 30. September in den Essener Messehallen stattfand, lockte an den vier Tagen weit über 40.000 Fachbesucher aus aller Welt an.

Rund 1.000 Aussteller aus 45 Nationen präsentierten ihre neuesten Entwicklungen aus dem Bereich der zivilen Sicherheit. Auf rund 550 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigte der Sicherheitsexperte ABUS neben vielen Produktneuheiten aus den Bereichen mechanischer und elektronischer Sicherheitstechnik auch seine Vision von „Smart Security“ im Jahr 2024 – in Form einer virtuellen Welt, die von den Besuchern mittels moderner Virtual Reality-Technik erkundet werden konnte.

Unter den ABUS Highlights: die erste Dreipunkt-Stangensicherung FOS650 für Fenster- und Terrassentüren und das Schließsystem wAppLoxx

Auch im Jahr 2016 hatte ABUS mit seinem Auftritt auf der „Security“ in Essen einiges für das internationale Fachpublikum zu bieten. Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter präsentierten den internationalen Fachbesuchern unter anderem die neuesten Innovationen aus den Bereichen mechanischer und mechatronischer Sicherheit, IP-Videotechnik und Zutrittskontrolle. Highlights waren neben der Weltneuheit ABUS FOS650 (der ersten Dreipunkt-Stangensicherung für Fenster und Terrassentüren) die neue ABUS IP-Kameraserie, das web- und appbasierte Schließsystem wAppLoxx sowie das erweiterte Sortiment rund um das erfolgreiche Funk-Alarmsystem Secvest.

Der klare Trend der Sicherheitsmesse: Sicherheit wird smarter

Getreu dem Motto „Welcome. It´s smart security“ ging es bei ABUS um die Vernetzung und die zunehmende Digitalisierung von Sicherheitslösungen – einem Thema, das derzeit die ganze Branche prägt. Das sah auch Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen so: „Besonders gefreut hat uns dabei die starke Präsenz digitaler und vernetzter Neuheiten. Sicherheit wird smarter.“

Videoblogs vom aktuellen Geschehen live am ABUS Stand

Digital wurde die Messe auch in Sachen Kommunikation begleitet: Während der Messetage gab es tagesaktuelle Videoblogs mit Eindrücken und Einblicken vom aktuellen Messegeschehen – ausgestrahlt im Videobereich des hauseigenen Online-Magazins auf magazin.abus.com.

Videowand

Auf der über 4,5 Meter hohen Videowand konnten die Messebesucher bereits von weithin sichtbar die gestochen scharfen Bilder der ABUS IP-Kameras bestaunen.

Vernetzte Sicherheitstechnik

Mit Hilfe aktueller Virtual Reality-Anwendungen erhielten die Gäste auf dem ABUS Messestand Einblick in die Vision vernetzter Sicherheitstechnik im Jahr 2024.

Shop-in-Shop-System

An allen vier Messetagen herrschte großes Interesse an den neuesten Produktentwicklungen von ABUS – hier ein Blick in den Shop-in-Shop-Bereich.

Die ABUS Mitarbeiter

Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ABUS kümmerten sich an den vier Messetagen um die internationalen Messegäste.

Ihr Pressekontakt bei ABUS August Bremicker Söhne

Ihr Pressekontakt bei ABUS August Bremicker Söhne: Jorga Burri-Grisloff © ABUS

Zuständig für Türsicherheit, Fenstersicherheit, Brandschutz, Vorhangschlösser, Containersicherheit

Herr Jorga Burri-Grisloff

ABUS August Bremicker Söhne KG
Altenhofer Weg 25
58300 Wetter

Telefon: +49 21 15 066 86-12
E-Mail: presse@abus.de