19. September 2015 – BORA – ARGON 18 sehr präsent im Finale des Primus Classic Impanis

19. September 2015 – BORA – ARGON 18 sehr präsent im Finale des Primus Classic Impanis © CorVos

Das Rennen über fast 200 Kilometer führte heute das Peloton durch Flandern und entsprechend wellig war das Profil des Klassikers. Vier Ausreißer konnten sich schnell vom Feld lösen, wurden aber bereits früh wieder eingeholt. Eine zweite Gruppe mit ebenfalls vier Fahrern hielt sich länger vorne und konnte von einem sehr kleinen Verfolgerfeld erst sieben Kilometer vor dem Ziel gestellt werden. BORA – ARGON 18 war mit drei Fahrern in diesem Feld, das weniger als fünfzig Fahrer umfasste, präsent. Andreas Schillinger sorgte an der Spitze für die Tempoarbeit, während Christoph Pfingsten und Daniel Schorn sich auf den Gruppensprint einstellten.

Daniel Schorn beendete das Rennen als bester Fahrer auf Platz 19

Im Finale folgten dann viele Attacken von Fahrern, die einem Sprint aus dem Weg gehen wollten. Die entscheidende Attacke setzte Sean de Bie (Lotto-Soudal) drei Kilometer vor dem Ziel, als zunächst niemand im Feld reagierte. Zwei Fahrer setzten kurz darauf nach, schafften aber genauso wenig wie das Feld den Anschluss. So gewann de Bie als Solist, knapp vor den beiden Verfolgern. Die BORA – ARGON 18 Fahrer waren im Sprint aus dem Feld eingebaut, so dass Daniel Schorn das Rennen als bester Fahrer auf Platz 19 beendete.

Quelle:  http://www.bora-argon18.com/