8. Oktober 2015 – Sam Bennett gewinnt Paris-Bourges

8. Oktober 2015 – Sam Bennett gewinnt Paris-Bourges © BORA – ARGON 18

Sam Bennett hat die 65. Austragung des französischen Klassikers Paris-Bourges gewonnen. Beim vorletzten Rennen der Saison sicherte sich der 24-jährige Ire bereits den fünften Sprintsieg in diesem Jahr. Bennett, der zuletzt beim Münsterland Giro von einen missglückten Sprint enttäuscht war, konnte heute nach 190 welligen Kilometern die perfekte Vorarbeit seines Teams vollenden. In einem hochkarätigen Feld verwies er Nacher Bouhanni (Cofidis) und Giacomo Nizzolo (Trek) auf die Plätze. Bennett wird am kommenden Sonntag bei Paris-Tours starten, dem traditionellen Saisonende im europäischen Kalender.

Sam Bennett wurde perfekt positioniert und gewann knapp

Nachdem die Anfangsphase ruhig verlief, löste sich zunächst ein Duo 40 Kilometer nach dem Start, zudem ein weiterer Fahrer aufschloss. Das Feld kontrollierte die drei Fahrer an der Spitze und hielt den Abstand konstant unter vier Minuten. 35 Kilometer vor dem Ziel kam es zu Attacken aus dem Feld und eine Gruppe mit sechs Fahrern versuchte, zu dem Führungstrio zu gelangen. Das Peloton reagierte aber und neutralisierte die Attacke. Fünf Kilometer vor dem Ziel wurde der letzte Ausreißer gestellt und die Sprinterteams bauten ihre Züge auf. Sam Bennett wurde perfekt positioniert und gewann knapp.

Sam Bennett: "Das Finale war ziemlich gefährlich, aber die Jungs haben mich auf den letzten 10 Kilometern in einer guten Position gehalten. Dann übernahm Shane noch vor der Ein-Kilometer-Marke. Ab diesem Zeitpunkt fuhr er mit mir am Hinterrad an der Spitze des Feldes. Ich dachte, es sei viel zu früh, aber offensichtlich hatte er gewaltige Kraft. Er brachte mich bis 250 Meter vor dem Ziel. Er ist mehr als ein Kilometer von vorne gefahren! Dann konnte ich einfach beschleunigen. Es war ein langer Sprint, aber es war großartig. Ich möchte mich beim ganzen Team für die großartige Unterstützung bedanken.“

"Paris-Tours wird anders und vor allem länger, aber der Sieg heute steigert auf jeden Fall mein Selbstvertrauen. Ich wusste nicht wirklich, wie meine Beine sind. Aber ich konnte stark beschleunigen und es halten. Die Beine sind also gut. Hoffentlich können wir am Sonntag etwas daraus machen", blickt Sam Bennett auf Paris-Tours.

Sportdirektor Andre Schulze: „Ein fantastischer Sieg für Sam und das gesamte Team."

Sportdirektor Andre Schulze: „Ein fantastischer Sieg für Sam und das gesamte Team. Die Jungs haben Sam auf den letzten fünf Kilometern in eine richtig gute Position gefahren, denn das Finale war sehr kurvenreich und das Feld war dadurch langegezogen. Shane hat diese Rennsituation genutzt und ist die letzten 1.000 Meter komplett von vorne gefahren. Er hat den Sprint mit Höchsttempo angezogen und ist einen perfekten langen lead-out bis zur 200-Meter-Marke gefahren. Sam konnte dann souverän vollenden. Das ganze Team hat Sam heute sehr gut unterstützt, denn er ist in einer super Verfassung."

Quelle: www.bora-argon18.com