BORDO™-Story aus Neuss

BORDO™-Story  © M. Höhn

Hallo ABUS, ich hab von meinem besten Freund ein Fahrrad aus den 1950er Jahren zum Geburtstag geschenkt bekommen. Das gute Stück war aufgrund des Alters und der unpfleglichen Behandlung so heruntergekommen, dass ich zunächst etwas komisch geschaut habe als er Trier hat. Nach etlichen Stunden putzen, aufpolieren, Teile suchen und noch mehr schrauben war es dann vollbracht.

Ein Altherren-Rad der Firma Triumph erstrahlte im neuen Glanz

Es war tatsächlich nicht so einfach die passenden Teile für das Rad zu bekommen. Meistens ist nur Zubehör aus Asien zu finden. Plastik in Hülle und Fülle. Ihr versteht bestimmt, dass das nicht in meinem Sinne ist. Und natürlich werde ich durch die neidischen Blicke immer etwas misstrauisch, wenn ich das gute Stück alleine zurücklassen muss. Das Centium, das alte Triumph-Rad und ich würden echt gut zusammen passen. Wir sind alle drei für Handfeste Werte und mögen klare Linien. Außerdem vertreten wir alle die gleiche Meinung: Klauen macht man nicht. Für mich wäre es das Größte wenn Ihr mir dabei helfen würdet, den nun mehr als 60 Jahre alten Drahtesel vielleicht sogar an meine Kinder vererben zu können. Ich danke Euch fürs Lesen und hoffe auf noch mehr Sicherheit. Liebe Grüße auch an Eduard :) Euer M.

Auf zu den Tipps & Tricks

Sie wollen mehr wissen? Auch die kleinen Tipps & Tricks? Sicherheitshinweise?

Ab zu den Tipps

Auf zu Ihrem BORDO™

Wir haben für Sie sicher das richtige Modell! Schloss gefunden? Da schlägt das Radfahrerherz gleich höher. 

Auf zu Ihrem BORDO™

Auf zur Händlersuche

Finden Sie Ihren Klassiker bei einem Fachhändler gleich bei Ihnen um die Ecke.

Direkt zu Ihrem Händler